Go Back
Drucken
Rahmgulasch mit Knödel, meinestube

Rahmgulasch im Schnellkochtopf mit zartem Rindfleisch und Creme Fraiche

Rezept für leckeren Rahmgulasch. Butterweiches Rindfleisch, das fast auf der Gabel zerfällt und der rahmigen Sauce, die sich lecker um die Knödel legt.

Gericht Hauptgericht
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Zeit gesamt 55 Minuten
Portionen 8
Autor claudi

Zutaten

  • 1 kg Gulasch (Rindfleisch, mager)
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 2 Stk. große Zwiebeln
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 750 ml - 1 Liter Fleischbrühe
  • 1 EL gut gehäuft, Paprikapulver, edelsüß
  • Salz und Pfeffer
  • Saucenbinder
  • Butterschmalz

Anleitung

  1. Das Fleisch mit einem Fleischmesser in mundgerechte Stücke schneiden. Butterschmalz im Schnellkochtopf erhitzen und das Fleisch portionsweise im heißen Fett von allen Seiten anbraten.

  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden. Aus hygienischen verwende ich für Fleisch und Gemüse jeweils ein anderes Schneidebrett. Die Zwiebelstücke zum Gulaschfleisch geben und mit andünsten. Danach die Knoblauch-Scheiben oder Stücke ebenfalls hinzugeben und nur kurz mit andünsten. Du kannst auch zuerst die Zwiebeln glasig dünsten und danach das Fleisch anbraten.

  3. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Ich gehe mit dem Salz immer etwas sparsamer um, da die Fleischbrühe selber schon Salz enthält.

  4. Die Menge der Fleischbrühe richtet sich nach deinem Geschmack. Wir mögen gerne viel Sauce, daher verwende ich 1 Liter Fleischbrühe. Bei 750 ml Brühe, ist das Fleisch gerade so bedeckt. Du musst auch bedenken, dass durch das Kochen noch etwas Flüssigkeit verdampft.

  5. Jetzt das Ganze im Schnellkochtopf für 20-25-30 Minuten kochen. Ich koche mein Gulasch immer 25 Minuten und da fällt es schon fast auseinander. Im Schmortopf oder Pfanne, benötigt dein Rindfleisch ca. 2 -2,5 Stunden bis es zart ist. Evtl. musst du auch noch etwas Fleischbrühe hinzufügen.

    Wenn du dein Fleisch lieber etwas fester magst oder größere Fleischstücke schneidest, musst du auch die Kochzeit anpassen.

    Achtung: Schweinefleisch ist viel schneller durch als Rindfleisch.

  6. Bei mir kommen auf 1 Liter Fleischbrühe so ca 1 Becher Crème fraîche rein. Wenn mein Mann nicht mit isst, darf es auch ruhig etwas mehr sein. ?