Go Back
4.5 von 2 Bewertungen
Bolognese mit Spaghetti in einer schwarzen Pfanne, meinestube
Spaghetti Bolognese: Das beste Familienessen und total lecker
Vorbereitung
15 Min.
Zubereitung
4 Stdn. 30 Min.
Zeit gesamt
4 Stdn. 45 Min.
 

Die leckerste Bolognese für unsere Familie und Kindern. Ein perfektes Familienesesn und super zum Vorkochen und einfrieren.

Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: German
Keyword: Bolognese, Pasta
Portionen: 4
Autor: claudi
Zutaten
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3 Dosen gehackte oder ganze Tomaten (400g)
  • 1/4-1/2 Tube Tomatenmark (optional)
  • 2 Stk. mittlere Möhren
  • 1 Stk. große Zwiebel
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 500 ml Milch
  • 70 g Butter
  • 1 Schuss Öl
  • Hühnerbrühe / Gemüsebrühe instant
  • Majoran / Oregano
  • Salz und Pfeffer
Anleitung
  1. Die Möhren putzen und in ganz kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls sehr klein schneiden.

  2. Die Butter mit einem Schuss Öl in einen Topf geben und zerlaufen lassen. Die Zwiebel- und Möhrenstücke mit in den Topf geben und für ca. 20-30 Minuten bei niedriger Temperatur schmoren lassen. Bis sie schön weich und glasig sind. Herausnehmen und beiseitestellen.

  3. Das Hackfleisch krümelig anbraten. 1/4 Tube Tomatenmark hinzugeben und gut mit dem Hackfleisch vermengen. Anschließend die Milch hinzufügen und aufkochen. Danach die Tomaten dazugeben und ebenfalls wieder aufkochen lassen.

  4. Jetzt das Gemüse mit den klein gehackten Knoblauchzehen zurück in den Topf geben.

  5. Mit Salz, Pfeffer, Majoran, Oregano und Hühnerbrühe-Pulver würzen.

  6. Das Ganze für mindesten 4 Stunden köcheln lassen. Nach etwa 3 Stunden kannst du gerne noch etwas Tomatenmark hinzufügen, sollte deine Bolognese noch arg dünn sein. Beachte aber, dass die letzten Minuten der Kochzeit noch viel passieren kann und die Soße noch weiter andickt.

  7. Abschmecken, evtl. noch etwas nachwürzen und es sich schmecken lassen.

Hast du das Rezept ausprobiert? Lass es mich unbedingt wissen! Unter meinem Beitrag kannst du mir deine Meinung mitteilen und ihn auch gerne bewerten. Lieben Dank!

Du darfst mich auch gerne auf Instagram, Facebook & Co. mit #meinestube taggen und mit @meinestube markieren. Das freut mich riesig!