Go Back
Königsberger Klopse mit Kartoffeln - Rezept für leckeres Familienessen
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
40 Min.
Zeit gesamt
1 Std.
 

Ein Rezept für Königsberger Klopse ohne Kapern. Mittagessen mit Bechamelsoße, Gemüse und Fleischbällchen für die ganze Familie.

Gericht: Kindergericht
Länder & Regionen: German
Keyword: Fleisch, kindergericht, königsberger klopse, rezept
Portionen: 4
Autor: claudi
Zutaten
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Stk. Toast
  • 1 Stk. Ei
  • 1 kl. Zwiebel
  • etwas Butter zum Dünsten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl (ich nehme leicht gehäufte)
  • 250 g Buttergemüse
  • 300 ml Sahne oder Milch
  • Kartoffeln (Menge nach Bedarf)
Anleitung
  1. Kartoffeln schälen und nebenbei zubereiten.

  2. Toast in Wasser einweichen.

  3. Zwiebel schälen und in einer Pfanne mit etwas Butter glasig dünsten.

  4. In einer großen Schüssel das Hackfleisch, Ei und den gut ausdgrückten Toast geben. Die etwas abgekühlten Zwiebel ebenfalls hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gerne auch mit gutem Hackfleischwürzer.

  5. Aus der Hackfleischmasse kleine Bällchen formen. Für meine Kinder sind meine extra klein, so etwa 2 cm.

  6. Die Fleischbällchen jetzt in 1 Liter kochendem Wasser geben und für etwa 20 Minuten garen. Nur ganz leicht, nicht sprudeln lassen. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und das Kochwasser bitte nicht abschütten.

  7. In der Zeit wo das Fleisch im Topf gart, eine Mehlschwitze mit Butter und Mehl herstellen. Dabei die Butter im Topf zerlassen und das Mehl unterrühren und goldend anschwitzen.

  8. Danach soviel Brühe vom Sud in den Topf hineingeben bis eine leicht sämige Soße entsteht. Jetzt erst einmal für etwa 5 Minuten köcheln lassen.

  9. Jetzt das Gemüse dazu geben und zusammen mit der Milch oder Sahne weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  10. Zum Schluss die Fleischklöße mit in die Bechamelsoße geben und für ca. 10 Minuten ziehen lassen. Evtl. noch etwas vom Sud mit unterrühren, falls dir die Soße zu dick geworden ist.

  11. Mit Salz und Pfeffer und evtl. Kräuter abschmecken.

Sag mir was

Hast du das Rezept ausprobiert? Lass es mich unbedingt wissen! Unter meinem Beitrag kannst du mir deine Meinung mitteilen und ihn auch gerne bewerten

Besuch mich gerne auch einmal auf Instagram: @meinestube