Drucken
Pizza mit weichen und dickem Pizzaboden

Pizza dick und fluffig, nach Art Sfincione

Pizza dick und fluffig. Backblech-Pizza mit dicken und weichem Boden, den du nach Herzenslust mit deinen Lieblingszutaten belegen kannst.

Gericht Hauptgericht
Vorbereitung 1 Stunde
Zubereitung 30 Minuten
Zeit gesamt 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 6
Autor claudi

Zutaten

Zutaten Pizzaboden

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe, frisch
  • 60 g Zucker
  • 75 g Butter (weich)
  • 1 TL (gestrichen) Salz
  • 1/4 Liter Milch

Zutaten für den Belag

  • Pizzasauce, alternaitv Tomatenmark oder Tomatensauce
  • Käse
  • Schinken, Salami
  • Pilze
  • Zwiebeln, Frühlingszwiebeln
  • Tomaten

Oder nach belieben mit Nudeln, Thunfisch, Rucola usw.

Anleitung

  1. Zuerst die Hefe mit den Fingern in einer Schüssel zerbröseln und 1-2 EL Zucker hinzugeben. Danach 1/4 Liter Milch lauwarm erwärmen. Achte darauf, dass sie wirklich nur lauwarm ist. 

    Die Milch dann ebenfalls in die Schüssel geben und mit einem Schneebesen die Mischung solange verrühren, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.

  2. Die Hälfte des Mehls in eine extra Schüssel geben. Dann das Salz, den restlichen Zucker und Butter ebenfalls dazugeben. Jetzt noch die aufgelöste Hefe mit der Milch hineingeben und solange rühren, bis der Teig glatt ist. Das restliche Mehl nach und nach unterkneten.

    Manchmal kann es vorkommen, dass der Teig noch recht klebrig ist. Dann einfach noch etwas weiterkneten. Wenn dieser immer noch etwas klebrig ist, hier noch kein Mehl dazu geben. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen. Zwischendurch einmal durchkneten.

  3. Den Klumpen Teig aus der Schüssel nehmen und auf ein leicht gemehltes Backpapier legen. Ist er immer noch zu klebrig? Dann kannst du jetzt du noch etwas Mehl unterkneten. Aber immer nur etwas, nicht dass der Teig dann zu trocken wird. Danach mit einem Nudelholz oder ähnliches den Teig soweit ausrollen, dass er ungefähr die Backblechgröße hat.

    Ich finde das so viel einfacher, als wenn ich das direkt im Backblech ausrollen muss. Das Backpapier mit dem Pizzateig noch auf ein tiefes Backblech legen und so weit ausrollen, oder mit den Händen rüber drücken, bis alles gut verteilt ist.

  4. Die Pizzasauce auf den Teig verteilen und nach Herzenslust belegen.

    Wenn du die Soße auch selber machen möchtest und noch kein passendes Rezept hast, ich habe hier in meinem Blog, ein Rezept für eine leckere Pizzasauce.

  5. Den Backofen auf 170 Grad Umluft, oder 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die belegte Pizza ca. 30 Minuten backen. Immer wieder mal nachschauen, damit sie nicht zu dunkel wird ?

  6. Nach Ende der Backzeit, das Backblech mit Handschuhen herausholen. Die Pizza schneidest du am besten mit einem Pizzaschneider. Zumindest hilft es mir ungemein, die Stücke ruck zuck und schön gerade zu schneiden.