Zum Inhalt springen
Startseite » Oreo Cheesecake, ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen

Oreo Cheesecake, ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen

Cheescake aus Oreo-Keksen,

Oreo Cheesecake, ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen

Das ist der perfekte Kuchen für Oreo– und Käsekuchen-Liebhaber. Mit einem knusprigen (“crunchy”) Boden, der aus den zerbröselten Oreo-Keksen besteht. Gefolgt von der saftigen Käsekuchenschicht, welche aus cremigem Frischkäse und zerkleinerten Oreo-Keksen hergestellt wird. Zum Schluss dann das sprichwörtliche Sahnehäubchen: das leckere Schmand-Topping – garniert mit Oreo-Keksstücken.

Diesen Kuchen habe ich als kleines Dankeschön für Patrick gebacken. Netterweise hat er mir mein Blog auf „https“ umgestellt –  einer der Punkte, den ich gerne vor mir hergeschoben hatte. Aber jetzt ist ein großer dicker Haken auf meiner To-Do-Liste, dafür bin ich wirklich dankbar.

Käsekuchen aus Oreo-Keksen. Leckeres Rezept für Oreo Liebhaber.

Überraschenderweise war der Oreo-Kuchen ziemlich einfach zuzubereiten. Auch wenn es etwas Zeit in Anspruch genommen hat und ich wegen meiner Kids den Käsekuchen in drei Etappen backen musste, hat sich die Arbeit doch gelohnt. Zur meiner großen Freude kam die Oreo Torte gut an und hat allen wirklich sehr lecker geschmeckt.

Der Transport hingegen war dann doch etwas schwierig. Denn das Topping möchte bei diesem recht warmen Wetter rasch schmelzen. Ich habe mich auf die Rezeptanleitung verlassen und das Schmand-Topping eine Stunde abkühlen lassen. Obwohl – es waren bestimmt schon knapp drei Stunden. Viel zu kurz bei warmem Wetter. Daher sollte man den Kuchen am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Mir wurde gesagt, dass er am nächsten Tag noch besser schmeckt!

Schließlich habe ich die Oreo Torte in eine Kühltasche zwischen Kühl-Akkus gepackt und ihn dann vorsichtig in den warmen Kofferraum meines Autos verstaut. So kam er dann doch heile an.

Rezept für ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen

Oreo Cheesecake, ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen

Ich hatte mir alle Zutaten, die ich nicht im Haus hatte, besorgt und machte mich an die Arbeit. Dabei musste ich feststellen, dass die Zutatenangaben für eine rechteckige Form 20 x 20 cm gedacht waren. Da stand ich erst mal da und überlegte „was nun“? In einer Auflaufform ginge das bestimmt auch, allerdings habe ich davon auch nur etwas Größere oder ganz kleine.

Zum Schluss habe ich dann das Rezept einfach für meine Springform angepasst. Zum Glück hatte ich mehr Frischkäse gekauft, als notwendig war. Das passte dann super.

Oreo Kekse im Mörser zerbröselt

Die Kekse werden am schnellsten in einem Multizerkleinerer zu bröseln verarbeitet. Allerdings habe ich keinen mehr und verwende daher gerne einen Mörser. Alternativ funktioniert auch ein Gefrierbeutel und ein Teigroller. Das habe ich ausprobiert und auch gleich wieder sein lassen. Für mich ist das viel zu umständlich, zudem bleibt die schöne Creme der Kekse sehr schnell an der Tüte kleben.

Cheescake aus Oreo-Keksen,

Oreo Cheesecake, ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen

Der perfekte Kuchen für Oreo und Käsekuchen Liebhaber. Mit einem knusprigen (“crunchy”) Boden, der aus Oreo-Keksen besteht. Gefolgt vom Käsekuchenteil, der aus cremigen Frischkäse und zerkleinerten O.-Kekslein hergestellt wird. Und zum Schluss, leckeren Schmand-Topping, garniert mit Oreo Keksstücke.
5 from 1 vote
Autor: claudi
Portionen 8 Portionen
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung40 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Gericht Dessert
Küche German

Zutaten
  

Für den Boden:

  • 25 Stk Oreos, ca. 225 g
  • 30 g Puderzucker
  • 45 g Butter

Für die Füllung:

  • 13 Stk Oreos
  • 800 g Frischkäse
  • 175 g Zucker
  • 1 Stk Vanilleschote, das Mark davon
  • 1 Pk Vanillezucker oder Vanille Bourbon
  • 4 Stk Eier

Für das Topping:

  • 300 g Schmand
  • 3 EL Zucker

Für die Dekoration:

  • Oreos, mini oder dünne

Anleitungen
 

Boden:

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  • Die 25 Stück Oreo Kekse in einem Multizerkleinerer, Mörser oder Gefrierbeutel mit Nudelholz, zu Bröseln verarbeiten.
  • Die Butter schmelzen. Puderzucker durch einen Sieb geben. Anschließend die Butter mit dem Puderzucker und den Oreo Keksen vermengen.
  • Die Kuchenform fetten, und mit Backpapier auslegen.
  • Die Oreomasse in die Kuchenform geben, gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel andrücken. 
    Im Ofen für 12 Minuten backen.
  • Nach Ende der Backzeit, herausnehmen und abkühlen lassen.

Füllung:

  • Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit dem Vanillezucker, dem Mark der Vanilleschote und den Eiern gut vermengen. 10 Oreo Kekse grob zerkleinern und dem Frischkäse unterheben.
  • Die Frischkäsemasse auf den abgekühlten Boden verteilen und glatt streichen.
  • Für ca 40 bis 50 Minuten im Backofen backen. Er kann herausgenommen werden, wenn der Kuchen noch leicht wackelt aber nicht mehr flüssig ist. Komplett auskühlen lassen. Beim abkühlen wird er auch noch fester.

Topping:

  • Den Schmand mit dem Zucker gut verrühren und auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen. 
  • Solange in den Kühlschrank stellen, bis das Topping einigermaßen fest ist. (lt. Originalrezept 1 Stunde, nach meiner Erfahrung etwas länger) 
  • Zum Schluss noch mit Mini Oreos oder halbierten, dekorieren.

Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert? Lass es mich unbedingt wissen! Unter meinem Beitrag kannst du mir deine Meinung mitteilen und ihn auch gerne bewerten
Keyword Kuchen,, Oreo, rezept
Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es war!

 

 

Möchtest du keine Beiträge verpassen?

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter und du wirst per E-Mail benachrichtigt.

Schwarze Tafel mit Newsletter zum Anmelden bei meinestube

Dieses tolle Rezept habe ich bei „Meine Küchenschlacht“ gefunden. Vielen Dank dafür.

*Amazon-Affiliate-Links. Klickst du auf diesen Link, für dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

 

Rezept für einen Oreo Cheesecake, ein Kuchen aus Oreo Keksen.

9 Gedanken zu „Oreo Cheesecake, ein Käsekuchen aus Oreo-Keksen“

    1. Hallo Nora,

      bei Punkt 1 habe ich 175 Grad angegeben ;) Dabei stelle ich immer Ober- und Unterhitze ein.

      Ich hoffe dir schmeckt der Kuchen.

      LG
      Claudi

        1. Hab alles nach Rezept gemacht und den Boden das erste mal in den Ofen aber er ist jetzt schon sehr hart habe Angst das er noch härter wird
          War das bei dir auch so

          1. Hi,

            sorry, dass ich jetzt erst antworte. Anscheinend hat sich dein Kommentar zwischen den Spams versteckt :/

            Wenn ich den Kuchen bzw. den Boden frisch aus dem Ofen hole, ist er noch etwas weich, wenn ich mit dem Finger drauf drücke. Sobald der Boden aber abkühlt, wird er schon recht fest. Nicht hart – mehr so crunchy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung